Referenzen

Opernpavillon in Kopenhagen, Dänemark

C F Moller Architects

Opernbesucher in Kopenhagen müssen nicht länger bei Wind und Wetter draußen stehen, wenn sie zu Aufführungen mit dem Wasserbus kommen. Ein neuer kreisförmiger, schwimmender Pavillon für 200 Menschen gewährt sowohl Besuchern der Oper wie auch den täglichen Pendlern nach Holmen Schutz vor dem unbeständigen, dänischen Wetter.

Der klare und einfache Eindruck wird durch die geometrische Form und die Struktur der Fassaden, die aus zwei Kupferbändern bestehen, unterstrichen. Zwischen diesen Bändern erstreckt sich eine Glasfassade, die einen 360 Grad Ausblick über das gesamte Hafengebiet von Kopenhagen bietet.

Das Dach besitzt eine leichte Neigung und ist mit Kupfer verkleidet. Es hat ein rundes Oberlicht, das asymmetrisch platziert wurde. Der Pavillon präsentiert sich dadurch stimmig und gut durchdacht mit seinem herrlichen Dach - auch wenn er vom Foyer des Opernhaus betrachtet wird.

Der Pavillon bietet einen wunderschönen Blick über den Hafen von Kopenhagen und das Gefühl sich genau im Mittelpunkt zu befinden - an der Grenze zwischen Land und Wasser. Der Opernpavillon ist für alle zugänglich: für Jung und Alt, für Körper- und Sehbehinderte oder für Benutzer von technischen Hilfsmitteln wie Gehhilfen, Rollstühlen oder elektrischen Rollern.

Langlebige Materialien

Zusätzlich zu den ästhetischen Überlegungen, wurden die Materialien des Pavillons nach ihrer Langlebigkeit, ihrer Wartungs- und Pflegefreundlichkeit und ihrer Beständigkeit gegen Vandalismus ausgesucht.

Kupfer wurde ausgewählt, um eine architektonische Verbindung zu den wunderschönen, denkmalgeschützten Kontrolltürmen der Brücken von Knippelsbro, Langebro und Sjællandsbroen und den charakteristischen Kupferdächern der Stadt zu schaffen. Kupfer verändert sich mit den Jahren sehr schön und ist resistent gegen die raue maritime Umgebung.

Eiche, die lange Zeit in Dänemark für den Schiffsbau verwendet wurde, behauptet sich gut gegen das scharfe Salzwasser und wurde für die Bänke, den Boden und die Decke verwendet. Geländer, Geländerpfosten und Hinweistafeln wurden aus Messing hergestellt und werden in der Hafenumgebung auch eine natürliche Patina erhalten.

Teilen: 

Gebäude

Fertigstellung: 
2012
Land: 
Dänemark
Stadt: 
Copenhagen
Standort: 

Kategorien

Anwendungen: 
Attika
Dächer
Gebäudeart: 
Kultureinrichtungen
Kupferart: 
Klassik
Messing
Eigentümer: 
Neu

Architekt

Name, office: 
C F Moller
Address & description: 
Europaplads 2, 118000 Aarhus CDanmark

Find out more

Birgit Schmitz

Wenn Sie diese Seite nutzen, gestatten Sie den Gebrauch von Cookies. Erfahren Sie mehr dazu unter diesem link.

Akzeptieren