Startseite » Referenzen » Youngskvartalet, Oslo, Norwegen
Referenzen

Youngskvartalet, Oslo, Norwegen

Felix Arkitekter AS

SANIERUNG VON DREI DENKMALGESCHÜTZTEN GEBÄUDEN UND INTEGRATION EINES NEUEN GESCHÄFTSGEBÄUDES

Youngskvartalet ist ein Sanierungsprojekt, das eine der legendären Ecken zum Youngs Platz "Youngstorget" bildet, der sich im Herzen von Oslo, Norwegen, befindet. Die Gesamtrekonstruktion des Youngskvartalet sollte historische Werte mit den modernen Bedürfnissen in Einklang bringen. Es umfasste die Sanierung von drei denkmalgeschützten Backsteinbauten und die Entwicklung eines neuen Geschäftsgebäudes im ehemaligen Innenhof, das eine Erweiterung eines bestehenden Bürogebäudes darstellt. Auch wenn die drei historischen Gebäude und das neue Geschäftshaus voneinander getrennt sind, werden sie mit einem kleineren, gemeinsamen öffentlichen Innenhof verbunden, um ein Gefühl von Kontext und Spannung in der Begegnung zwischen Alt und Neu zu schaffen.

Die vollständige Erneuerung und Renovierung der drei Backsteingebäude stammt aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts (1861 - 1874) und definierte und charakterisierte die erste Mauerwerksiedlung Oslos. Die Backsteingebäude wurden vergessen und drohten abgerissen zu werden, bevor sie 2002 unter Denkmalschutz gestellt wurden. Sie beherbergten in der Vergangenheit verschiedene Unternehmen, darunter eine Metzgerei, eine Brauerei und Ställe. Das frühere Leben der Gebäude bleibt in den neuen Innenräumen sichtbar, wo bestehende Holzbalken und Ziegelmauern erhalten bleiben und freigelegt wurden, um Erinnerungen an die Vergangenheit zu offenbaren.

Die Fassaden wurden restauriert und in die ursprünglichen Materialien und Oberflächen integriert. Sieben innovative Restaurants befinden sich auf Straßenebene, um sie für die Öffentlichkeit zugänglicher zu machen. Der Restaurantbereich nutzt die ehemalige Metzgerei und Brauerei adaptiv wieder. Jedes Restaurant unterscheidet sich deutlich voneinander, schafft unterschiedliche Atmosphären und bringt Leben auf den Platz. Durch das Abstreifen und Enthüllen der Geschichte des Raumes enthalten die darüber liegenden Stockwerke helle und luftige Büroräume, gut erhaltene Oberlichter und Holzkonstruktionen werden sichtbar.

Der ehemalige Innenhof wurde zu einem achtgeschossigen Geschäftshaus umgebaut, das sich mit dem ehemaligen zentralen Kern innerhalb des bestehenden Gebäudes verbindet. Soziale Bereiche wie ein Café befinden sich im Erdgeschoss, während Büroflächen in den oberen Stockwerken angesiedelt sind. Die Außenfassade ist vollständig mit vorgefertigten Elementen aus Kupfer verkleidet und zeigt eine innovative Nutzung der heutigen Bauweisen mit mechanisierter Falztechnik, die sich von jeder Etage aus erstreckt. Die Entwurfsstrategie für die Verwendung von Kupfer wurde so gewählt, dass das Kupfer im Laufe der Zeit oxidiert und dadurch das neue Geschäftsgebäude in die Umgebung integriert. Darüber hinaus bildet es mit seinen einzigartigen optischen und nachhaltigen Eigenschaften eine ruhige, harmonisierende Kulisse für die denkmalgeschützten Gebäude. Das Gesamtdesign von "Youngskvartalet" hat den Identitätssinn verstärkt und ein neues und aufregendes urbanes Umfeld im Zentrum von Oslo geschaffen.

Teilen: 

Gebäude

Eigentümer: 
Private
Fertigstellung: 
2017
Land: 
Norwegen
Postleitzahl: 
0181
Stadt: 
Oslo
Straße: 
Torggata 15 (Rehab: Torgata 13, Youngs gate 7-9)
Standort: 

Kategorien

Anwendungen: 
Fassaden
Paneele
Panels
Gebäudeart: 
Handel und Gewerbe
Kupferart: 
Klassik
Eigentümer: 
Renovierung

Architekt

Name, office: 
Felix Arkitekter AS
Address & description: 
Construction Documentation / Construction administration

Kupferlieferant

Titel: 
KG Construction

Find out more

Birgit Schmitz

Wenn Sie diese Seite nutzen, gestatten Sie den Gebrauch von Cookies. Erfahren Sie mehr dazu unter diesem link.

Akzeptieren