Startseite » Referenzen » Seepavillon "Meripaviljonki" in Helsinki, Finnland
Referenzen

Seepavillon "Meripaviljonki" in Helsinki, Finnland

6 pics
3 pics
Chris Hodson

Architekt Simo Freese beschreibt seinen Entwurf für ein innovatives, schwimmendes Restaurant aus Kupfer und Glas in exponierter Lage von Helsinki.

Durch seine exponierte Uferlage ist der Seepavillon „Meripaviljonki” weithin sichtbar in der von Parkanlagen umgebenden Eläintarha Bay.  Es ist ein moderner, neben Helsinki’s „Workers' House”- einem robust-schönen Granit- Jugendstil-Gebäude – gelegener Blickfang als Zugabe zu dem historischen Stadtbild der Innenstadt von Helsinki. Die Gegend ist ein Kulturviertel mit Theatern und einer temporären Konzerthalle während des Helsinki-Festivals. Das Restaurant bietet Platz für 200 Gäste und die Küche ist, wenn auch klein, komplett für gehobene Ansprüche ausgestattet, und kann auch das Kongresszentrum des „Workers' House”mitversorgen, wenn notwendig.

Meripaviljonki ist das erste schwimmende öffentliche Gebäude in Finnland und technisch innovativ. Das Floß ist mit zwei riesigen Stativ- Ankerpfählen mit einem rechteckigen Schwenkarm verbunden und damit gibt es keine erkennbaren Bewegungen für die Besucher an Bord. Der Ponton unter dem Floß enthält alle Versorgungs-Anlagen. Eine neuartige Lösung erlaubt das problemlose Verbinden zur landseitigen Infrastruktur unter dem Eingang der Brücke bis zu einer 2,40 m Varianz des Meeresspiegels.

BESUCHERERFAHRUNG

Zeitgenössische Architektur an Orten wie diesem wird kritisch betrachtet in Bezug auf die lange finnische Tradition der Uferbebauung und stellt besondere Herausforderungen an Baugenehmigungen. Unsere Design-Konzept konzentriert sich auf die Besuchererfahrung. Der gekrümmte Raum - frei von Ecken- ist flüssig und intim, während 270-Grad-Blicke und vollflächige Verglasungen erstaunliche Meerblicke im Herzen der Stadt erlauben. Die Glasfassaden integrieren externe Glasbalken, bewusst im Kontrast gehalten zu dem benachbarten, schweren Jugendstil-Gebäude, und verbinden beide Bauwerke gleichzeitig.

Die Wahl von Kupfer, neben Glas, für die Fassaden verweist auf den berühmten Nachbarn aus den 1960er Jahren, das "Round House", und ergab sich nicht zuletzt aus der Nachhaltigkeit des Materials  wie aus seiner lange Lebensdauer, der minimalen Wartung und schönen Patina. In der Tat sieht man auf den Fotos auf diesen Seiten bereits wie das Kupfer natürlich oxidiert und nachdunkelt. Kupfer prägt auch die Lobby des Haupteingangs und wird verwendet, um die Schriftzüge für das beleuchtete Restaurantschild zu bilden.

Teilen: 

Gebäude

Eigentümer: 
Meripaviljonki
Land: 
Finnland
Postleitzahl: 
00530
Stadt: 
Helsinki
Straße: 
Säästöpankinranta 3
Standort: 

Kategorien

Anwendungen: 
Fassaden
Bauteile
Eingangstüren
Gebäudeart: 
Restaurants
Kupferart: 
Klassik
Eigentümer: 
Neu

Architekt

Name, office: 
Arkkitehtitoimisto Freese Oy

Kupferlieferant

Titel: 
Europelti Oy
Adresse: 
Copper Product: Nordic Standard

Find out more

Birgit Schmitz
Beschreibung: 

A unique, floating panorama restaurant in the middle of Helsinki. Open seven days a week, year-round, from lunch till dinner.

Wenn Sie diese Seite nutzen, gestatten Sie den Gebrauch von Cookies. Erfahren Sie mehr dazu unter diesem link.

Akzeptieren