Startseite » Referenzen » Neuer Terminal am Balice Flughafen in Krakau, Polen
Referenzen

Neuer Terminal am Balice Flughafen in Krakau, Polen

EIM

Der neu eröffnete Terminal am internationalen Flughafen Johannes Paul II Krakau-Balice ist einer der wichtigsten Bestandteile des Flughafenausbauprojekts, das zum Ziel hat, die Passagierkapazität des Flughafens auf 8 Millionen pro Jahr zu erhöhen.

Auf 33.000 m2 bietet der neue Terminal eine Ankunftshalle mit drei Gepäckbändern, einem Wartebereich und 11 Boarding-Lounges mit Geschäften und Restaurants. Es gibt drei Fluggastbrücken, die den Passagieren ermöglicht, das Flugzeug zu boarden und zu verlassen ohne nach draußen zu gehen.

Die Terminal-Fassade besteht aus Glas und vorpatinierten Kupfer-Verbundplatten. Neben ihren ästhetischen Qualitäten verbessern diese Materialien auch das Prestige des Gebäudes. Die vorpatinierten Kupfer-Verbundplatten wurden in Montagehallen hergestellt und dann auf die Gebäudehülle des Terminals montiert.

Der neue Terminal wird von einem Bahnhof bedient. Dies ermöglicht eine direkte und regelmäßige Bahnverbindung zum Stadtzentrum von Krakau.

Teilen: 

Gebäude

Eigentümer: 
Międzynarodowy Port Lotniczy im. Jana Pawła II Kraków - Balice sp. z o.o.
Fertigstellung: 
2016
Land: 
Polen
Postleitzahl: 
32-083
Stadt: 
Balice
Straße: 
ul. Kpt. M. Medweckiego 1
Standort: 

Kategorien

Anwendungen: 
Paneele
Vorfabriziert
Gebäudeart: 
Transportwesen/Infrastruktur
Kupferart: 
Vor-Patiniert
Eigentümer: 
Neu

Architekt

Name, office: 
APA Czech Duliński Wróbel Agencja Projektowa Architektura Sp. z o.o.
Address & description: 
ul. Wróblewskiego 3, 31-148 Kraków.

Kupferlieferant

Titel: 
Astaldi .

Awards

Jahreszeit: 
2017

Wenn Sie diese Seite nutzen, gestatten Sie den Gebrauch von Cookies. Erfahren Sie mehr dazu unter diesem link.

Akzeptieren