Startseite » Referenzen » Kaschubischer Philharmoniesaal in Wejherowo, Polen
Referenzen

Kaschubischer Philharmoniesaal in Wejherowo, Polen

Arch-Studio

Der kaschubische Philharmoniesaal mit Kulturzentrum befindet sich in Wejherowo an der Kreuzung von Haller Str. und Sobieski Str. in dem Teil der Stadt, der "Alte Stadt" genannt wird. Auf einem rechtwinkligen Entwurf basierend, besitzt das Gebäude mehrere Stockwerke und eine volle Unterkellerung.

Bei der Schaffung einer architektonischen Vision für das Objekt vertrauten die Designer auf vier Ideen, die mit den Vorstellungen der Investoren übereinstimmten:

  • Monumentalität
  • Bezug zu den klassischen, alten Gebäuden
  • Darstellung der Beziehung von Region und Stadt zur Ostsee
  • Elemente der kaschubischen Kultur

Der Entwurf des Gebäudes basiert auf zwei Bereichen:

  1. Konzertsaal / Multifunktionssaal nebst Serviceräumen
  2. Räume für Kunstworkshops zusammen mit einem Raum zum Töpfern und für die Bildhauerei, einem Raum für die Fotografie, einem Konferenzraum, Ballet-, Chor- und Theaterräumen und einem Verwaltungsbereich für das Kulturzentrum

Alle diese Bereiche sind zweckmäßig miteinander verbunden. Separate Eingänge sind jedoch ein wesentlicher Bestandteil des Entwurfs, damit die Gebäudebereiche unabhängig voneinander funktionieren können.

Das Herzstück des Gebäudes ist ein Konzertsaal, der auch für Theater- und Kinoaufführungen, Konferenzen und audiovisuelle Präsentationen geeignet ist. Auf dem rechtwinkligen Objekt sitzt ein Bootskörper, der wirkt, als ob er aus dem Glasgebäude auftaucht: er soll die enge Beziehung von Wejherowo zum Meer symbolisieren.

Das Material, das zur Verkleidung der Seiten verwendet wurde, ist voroxidiertes Kupfer.

Der "Bootskörper" wurde mit vertikalen Kupferblechen verkleidet, die an das Gerüst aus Sperrholz angebracht sind.

Kupfer wurde auch für einige Elemente bei der Innenausstattung verwendet: kombiniert mit Steinoberflächen und Glas verleiht es dem Objekt Monumentalität. Die Korridore wurden mit Rustika aus Kupfer versehen und im Hauptsaal wurden Treppenkomponenten aus Kupfer, das auch an den Seiten des "Bootes" verwendet wurde, gefertigt.

Im Erdgeschoss befinden sich vor dem Theatersaal dekorative Teile aus Kupferblechen. Alle äußeren Abdeckbleche wurden aus Kupferblechen hergestellt.

Eine neue Qualität von architektonischen Lösungen und die Verwendung von qualitativ hochwertigen Materialien verleihen dem Stadtgebiet, in Verbindung mit dem repräsentativen Gebäude, eine neue Größe.

Fotos: Jadwiga Bartnik; Artur Bialkowski; Bartosz Makowski

Teilen: 

Gebäude

Eigentümer: 
City Hall of Wejherowo
Fertigstellung: 
2012
Land: 
Polen
Stadt: 
Wejherowo
Standort: 

Kategorien

Anwendungen: 
Attika
Interieur
Gebäudeart: 
Kultureinrichtungen
Kupferart: 
Vor-Oxidiert
Eigentümer: 
Neu

Architekt

Name, office: 
Arch-Studio
Address & description: 
45-064 OpoleKollataja Str 11/63Poland

Awards

Jahreszeit: 
2013

Find out more

Birgit Schmitz

Wenn Sie diese Seite nutzen, gestatten Sie den Gebrauch von Cookies. Erfahren Sie mehr dazu unter diesem link.

Akzeptieren