Startseite » Referenzen » Hotel Warschau (Prudential), Warschau, Polen
Referenzen

Hotel Warschau (Prudential), Warschau, Polen

EIM

Das Hotel Prudential ist ein symbolisches Gebäude für Warschau und seine Umgebung. Auf der einen Seite zeichnet es sich durch seine Vergangenheit als großartig architektonisch und technisch designtes Hotel aus und es stellte daher eine vorherrschendes Landmarke der Vorkriegshauptstadt dar. Auf der anderen Seite erlebte es die tragische und heroische Episode des Warschauer Aufstandes und war nach dem Krieg stiller Zeuge des Wiederaufbaus und der Entwicklung der Stadt im Stil des "sozialistischen Realismus", gefolgt von einem fortschreitenden Verfall.

Hotel Warschau - das Designkonzept

Die zentrale Idee des Designs war die Rückkehr zum modernistischen Original mit seiner Einfachheit und strengen Tektonik. Mit dieser Absicht wurde die Stahlturmkonstruktion als Relikt der Epoche erhalten und die Fassaden, insbesondere die Frontfassade, wurden restauriert und die Innenflügel innerhalb ihres historischen Grundrisses rekonstruiert. Der Haupteingang wurde aufgrund des Neubauplans des Warschauer Aufständischenplatzes auf Straßenniveau verlegt, um die Erreichbarkeit des Gebäudes zu verbessern.

Hotel Warschau - eine kurze Geschichte

Das Gebäude Nr. 9 auf dem Warschauer Aufständischenplatz stammt aus der Zwischenkriegszeit. Entworfen von Marcin Weinfeld und Stefan Bryła, wurde es 1934 für den Prudential Versicherungsverband errichtet. Das 17-geschossige Hochhaus war zum Zeitpunkt der Inbetriebnahme das höchste Gebäude Polens und das zweithöchste Europas. Bedauerlicherweise erlitt es während des Warschauer Aufstands schwere Schäden.

In den Jahren 1950-1953 wurde es in ein Hotel umgewandelt. Im Jahr 2010 wurde mit der Renovierung nach einem Bulanda Mucha-Design begonnen. Das Hotel Warschau wurde im November 2018 eröffnet.

Hotel Warschau in seiner neuen Form

Die besten Warschauer Hotels mögen das Hotel Warschau um seine prächtige Inneneinrichtung beneiden. Das Hotel besteht aus 142 Zimmern, die sich in ihrer individuellen Gestaltung voneinander unterscheiden.

Der Innenausbau erfolgte mit hochwertigen Materialien wie Stein, Stahl, Kupfer und Glas. Kombiniert mit einer raffinierten Holzausführung schaffen sie ein Gefühl von beispielloser Eleganz und Luxus. Im restaurierten Gebäude sind die ursprünglichen Betondecken zu sehen. Die Hotelgäste können die Spa-Einrichtungen mit Schwimmbad und Fitnessbereich, zwei Restaurants und drei Konferenzräumen nutzen. Die Hotelnutzfläche nach der Erweiterung beträgt 13.633m².

Detaillierte Entwurfs- und Innenarchitekturpläne wurden von den folgenden Architekten erstellt: Michał und Grażyna Grzybek vom Architekturbüro "Pracownia Architektoniczna GBK" in Zusammenarbeit mit Architekten anderer Architekturbüros: Marcin Stępniewski-Janowski - Design und Analysen Büro "Archikon", Przemysław Kramarz (przemekramarz.com), Juan Zardini und Joanna Wichłacz.

Teilen: 

Gebäude

Eigentümer: 
Rodzina Likusów
Fertigstellung: 
2018
Land: 
Polen
Postleitzahl: 
00-039
Stadt: 
Warszawa
Straße: 
Plac Powstanców Warszawy 9

Kategorien

Anwendungen: 
Interieur
Lifttüren
Gebäudeart: 
Hotels
Kupferart: 
Klassik
Eigentümer: 
Renovierung

Architekt

Name, office: 
Bulanda, Mucha Architekci - Projekt budowlany
Address & description: 
ul. Lipińska 4 01-833 Warszawa
Name, office: 
Autorska Pracownia Architektoniczna GBK - Projekty wykonawczy oraz projekt wnętrz
Address & description: 
ul. Dąbska 18N/9 31-572 Kraków

Find out more

Birgit Schmitz

Wenn Sie diese Seite nutzen, gestatten Sie den Gebrauch von Cookies. Erfahren Sie mehr dazu unter diesem link.

Akzeptieren