Startseite » Referenzen » Haus VDV in Destelbergen, Belgien
Referenzen

Haus VDV in Destelbergen, Belgien

GRAUX & BAEYENS architects

Dieses Einfamilienhaus befindet sich etwas außerhalb der Stadt Gent. Das Grundstück ist Teil eines Gebiets, in dem sich ein Schloß befand, das zerstört wurde. Teile der zerstörten Mauer sind noch vorhanden und erinnern an diese Geschichte.

Das Haus VDV wirkt gleichzeitig vertraut und fremd.

Das einstöckige Gebäude mit einem Giebeldach spielt auf die vertrauten Archetypen, wie die dörflichen Gehöfte oder Scheunen, an. Doch gleichzeitig wird das Gebäude von großen Glasfassaden aufgelockert, so dass eine Beziehung zu  den umliegenden Bäumen und der denkmalgeschützten Schloßmauer hergestellt wird.

Die vorgeschriebene Einbindung in den hinteren Teil des Grundstücks gewährleistet, dass das Haus als Pavillon wahrgenommen wird. Ein Gartenhaus mit keiner Vorder- oder Rückseite, aber mit zwei identischen Fassaden und mit einem 360 Grad Blick über das gesamte Grundstück.

Die unbehandelte Kupferverkleidung verleiht dem Projekt eine poetische Unbeständigkeit, die sich in der Spiegelung der umliegenden Bäume in den Glasfassaden wiederfindet.

Teilen: 

Gebäude

Eigentümer: 
Private
Fertigstellung: 
2013
Land: 
Belgien
Stadt: 
Destelbergen
Standort: 

Kategorien

Anwendungen: 
Fassaden
Bauteile
Dächer
Gebäudeart: 
Wohngebäude
Kupferart: 
Klassik
Eigentümer: 
Neu

Architekt

Name, office: 
GRAUX & BAEYENS architects
Address & description: 
Desiré Fievéstraat 34, 9000 Gent, Belgium

Kupferlieferant

Titel: 
Platteau bvba

Awards

Jahreszeit: 
2015
Kategorien: 
Finalist
Belobigung
Gewinner des öffentlichen Votings

Wenn Sie diese Seite nutzen, gestatten Sie den Gebrauch von Cookies. Erfahren Sie mehr dazu unter diesem link.

Akzeptieren