Startseite » Referenzen » Edinburgh Centre for Carbon Innovation (ECCI), Universität von Edinburgh, Großbritannien
Referenzen

Edinburgh Centre for Carbon Innovation (ECCI), Universität von Edinburgh, Großbritannien

Als interdisziplinäre Forschungs- und Lehranstalt von Weltruhm mit Fokus auf die größten klimatischen Herausforderungen der Gesellschaft, war es wichtig, dass das Edinburgh Centre for Carbon Innovation (ECCI) größten Wert auf Nachhaltigkeitsaspekte legt. Es wurde entwickelt, um einen außergewöhnlich niedrigen Energiebedarf zu erzielen, insbesondere da es die Sanierung eines bestehenden und denkmalgeschützten Gebäudes beinhaltet. ECCI hat herausragende BREEAM-Werte in der Planungsphase bekommen. Es ist das erste renovierte oder 'gelistete' historische Gebäude, das eine solche Auszeichnung erhalten hat. (Die Bewertung für die Bauphase wird erwartet).

Wir müssen uns auf die Erhaltung und Verbesserung unserer bestehenden Bausubstanz konzentrieren bevor wir neue Gebäude errichten. Bezeichnenderweise ist ECCI die Wiederverwendung eines bestehenden Gebäudes in einem historischen Stadtzentrum. Es ist möglich - mit sorgfältiger Überlegung - mit dem historischen Stoff zu arbeiten und ein Gebäude zu schaffen, das Platz für heutige Anforderungen der Benutzer bietet und gleichzeitig die Bedeutung nachhaltiger Materialien und geringen Energiebedarfs berücksichtigt.

Zum Beispiel ist die Wahl des Fassadenmaterials in den oberen Etagen des Neubaus Bronze - eine Legierung aus Kupfer und Zinn. Es ist leicht, was Anforderungen an die Struktur verringert, und dazu ist es ein Material, das im Allgemeinen einen hohen Anteil an Recyclingmaterial aus Kupfer-Schrott enthält. Es ist langlebig und wiederverwertbar.

BRONZEHERZ

Das ECCI umfasste eine wesentliche Änderung und Erweiterung des denkmalgeschützten Gebäudes des alten Gymnasiums an der Infirmary Street. Bei den Planungen sollten Nebengebäude berücksichtigt  und Vorschläge gemacht werden wie der Bereich innerhalb der Schulhöfe an der Grenze zur Infirmary Street an der Frontseite und dem geschlossenen Bereich des hintengelegenen Surgeon’s Square neu belebt werden könnte. Die Schulhöfe sind schon immer ein bedeutender architektonischer Faktor gewesen und haben zahlreiche Verwandlungen von ihren Anfängen als Blackfriars Kloster von 1230 erlebt.

Eine durchgängige Bronzeverkleidung definiert die neue Verbindung der Gebäude  und die Vereinigung der historischen Teile. Die Räume im gesamten Gebäude wurden neu konfiguriert, um gut proportionierte und ausreichend große Räume zu bieten, die so flexibel wie möglich verwendet werden können z.B. als  wie Büro-, Lehr- bzw. Besprechungsbereiche.

Spezifische Entscheidungen wurden getroffen, um unterschiedliche Anlagen zur Belüftung und IT in verschiedenen Räumen vorzuhalten, so dass das Gebäude als Ganzes auch Veränderungen in der Zukunft  entsprechen und tagtäglich den Anforderungen verschiedenartigster Veranstaltungen angepasst werden kann. Das Gebäude verfügt jetzt über sanierte Lehr- und Seminarräume, Vortrags- und Konferenzeinrichtungen; Besprechungsräume; Büros, einen Treffpunkt für Masterstudenten; ein Café und externe Grünflächen.

Teilen: 

Gebäude

Eigentümer: 
Edinburgh Centre for Carbon Innovation (ECCI), University of Edinburgh
Fertigstellung: 
2014
Land: 
Großbritannien
Postleitzahl: 
EH1 1LZ
Stadt: 
Edinburgh
Straße: 
High School Yards, Infirmary Street

Kategorien

Anwendungen: 
Fassaden
Gebäudeart: 
Bildungseinrichtungen
Kupferart: 
Bronze
Eigentümer: 
Renovierung

Architekt

Name, office: 
Malcolm Fraser Architects

Kupferlieferant

Adresse: 
Copper product: TECU Bronze®

Awards

Jahreszeit: 
2015

Wenn Sie diese Seite nutzen, gestatten Sie den Gebrauch von Cookies. Erfahren Sie mehr dazu unter diesem link.

Akzeptieren