• Die Industrie reagiert auf die Initiative der Europäischen Kommission zur Kreislaufwirtschaft und freut sich auf mehr Schrott zur Wiederverwendung, da die Wirtschaft bei der Steuerung der Materialverwendung während seiner gesamten Lebensdauer, insbesondere am Ende seiner Nutzungsdauer, effizienter wird.    

  • Schauen Sie sich die Projekte mit der Auszeichnung "Green Building" in unserer Referenzliste an!

Referenzen

Kupfer in Ihrer Nähe

Finden Sie Ihren Weg zu außergewöhnlicher Kupfer-Architektur und lassen
Sie sich inspirieren!

Editor's choice

Photo: Arch-Exist

Photo: Arch-Exist

Stadtmuseum, Chengdu, China

2007 gewann Sutherland Hussey Harris in Zusammenarbeit mit Pansolution aus Peking den internationalen Wettbewerb für ein neues Stadtmuseum für Chengdu in Sichuan, China.

Mehr

Photo: Jens Willebrand

Photo: Jens Willebrand

Golfclub Hummelbachaue Neuss, Deutschland

Kupfer und Glas im Obergeschoss setzen den neuen Bau von der Materialität des Altbaus ab.

Mehr

Photos: Johan Tägtström

Photos: Johan Tägtström

Königliches Design in Jönköping, Schweden

Trotz einer einfachen Entwurfsform aus drei miteinander verbundenen Rechtecken, zeigt dieser große Designerstore inklusive Café in Jönköping, Schweden, eine starke Präsenz durch

Mehr
Centre d'incendie et de secours, Chamonix. Crédits photos : Jérôme RICOLLEAU
Centre d'incendie et de secours, Chamonix. Crédits photos : Jérôme RICOLLEAU

Feuerwehr- und Rettungsstation in Chamonix, Frankreich

Studio Gardoni Architektur gewann mit dieser wichtigen Einrichtung für die kleine Stadt Chamonix und für die herrliche Landschaft des Tales einen Architekturwettbewerb im Jahr 2

Mehr

Fotograph: David Aebi, Burgdorf, Schweiz

Fotograph: David Aebi, Burgdorf, Schweiz

Haus Faraday in Bern, Schweiz

Das Haus Faraday befindet sich an der unteren Jurastrasse in Bern. Die Aare liegt in unmittelbarer Nähe.

Mehr

Copper facade of the Archive, Photo: Christian Gahl

Copper facade of the Archive, Photo: Christian Gahl

Landeskirchliches Archiv in Nürnberg

Der nach den Plänen der Architekten von Gerkan, Marg und Partner (gmp) in drei Jahren errichtete Neubau des Archivs der evangelisch-lutherischen Kirche befind

Mehr

Artikel

FOKUS KUPFER

Die Fokussierung auf ein einziges Material - wie wir es hier mit Kupfer in all seinen Formen tun – ermöglicht aufschlussreiche Vergleiche verschiedener architektonischer Ansätze von unterschiedlichen Designern. Ein gemeinsamer Nenner in dieser Ausgabe ist die Faszination des Designers für Kupfer als lebendiges, sich veränderndes Material, das oft den Kontext eines Gebäudes widerspiegelt, sei es historisch oder geographisch.

Der Wettbewerb “Copper and the Home”, der zum siebten Mal vom italienischen Kupferinstitut durchgeführt wurde, zeichnet junge Designtalente aus der ganzen Welt für ihre Arbeiten mit Kupferwerkstoffen aus. Die jungen Designer und Studenten präsentierten verstärkte Projekte, bei denen die Eleganz und Duktilität von Kupfer in verschiedenen Typologien von Möbelaccessoires zum Ausdruck kommen und ungewöhnliche Anwendungen und Formen mit traditionellen Merkmalen mutig kombiniert werden. Mit dem ersten Preis in der Profi-Kategorie Architekten und Designer wurde in diesem Jahr der deutsche Designer Cornelius Comanns mit seinem Projekt „Kink“ ausgezeichnet.

Bevor man die Umweltvorteile von Kupfer in der Architektur beurteilt, lohnt es sich, auf das Wesentliche zurückzukommen. Kupfer ist ein natürliches Element in der Erdkruste, das im Laufe der Evolution in lebende Organismen eingebaut wurde. Es ist ein essentieller Nährstoff, der von praktisch allen höheren Lebensformen benötigt wird, und die Natur ist gut geeignet, um Kupfer optimal zu nutzen und sich vor negativen Auswirkungen zu schützen. Dies gilt auf den grundlegendsten Ebenen bis hin zu den komplexesten Stoffwechselfunktionen des menschlichen Körpers. Es trifft auch auf die langfristigen Auswirkungen von Kupfer auf Gebäude zu.

Gemeinden dürfen bei der Aufstellung von Bebauungsplänen lediglich die städtebaulichen Entscheidungskriterien heranziehen. Verwendungsverbote oder Einschränkungen für EU-weit harmonisierte Bauprodukte, wie sie in einigen Kommunen existieren, sind rechtlich unzulässig. Zu diesem Ergebnis kommt Rechtsanwalt Michael Halstenberg in der aktuellen Ausgabe der juristischen Zeitschrift Baurecht. Die WirtschaftsVereinigung Metalle (WVMetalle) fordert die Kommunen zur Rücknahme der Verbote auf. 

Video

Tidemill Primary School: Longer Version

More videos
Veröffentlichungen
Der European Copper in Architecture Award zeichnet Projekte der zeitgenössischen Archtektur aus, die die Schönheit und Vielseitigkeit von Kupfer und seinen Legierungen bestens repräsentieren. Er versucht auch, einem breiteren internationalen Publikum inspirierende Projekte vorzustellen, von denen einige sonst unerkannt bleiben würden.
 
 
PDF icon PDF herunterladen

Rund um Kupfer

Bauherren

SHK-Profis

Wenn Sie diese Seite nutzen, gestatten Sie den Gebrauch von Cookies. Erfahren Sie mehr dazu unter diesem link.

Akzeptieren