Awards

Mit der Vergabe des "European Copper in Architecture Award" werden alle zwei Jahre architektonische Leistungen gewürdigt, die Kupfer oder Kupferlegierungen im Bereich von Fassaden, Dächern oder bei anderen Designelementen nutzen. Die Ausweitung und kontinuierliche Entwicklung dieser Veranstaltung über die letzten zwei Jahrzehnte hinweg spiegelt eine fundamentale Veränderung beim Einsatz von Kupfer an und in Gebäuden wider - von der praktischen Anwendung bei Dächern hin zu einem Design orientierten Architekturmaterial für unterschiedlichste Gebäudeelemente - insbesondere Fassaden - mit endlosen Gestaltungsmöglichkeiten.

See below for all 2017 entries, shortlisted (to be announced June 2017) and winners (Autumn 2017).

Eine der bedeutendsten Verbindungen nach Südosteuropa, der 5,5 Kilometer lange Bosruck-Tunnel, führt durch die Ennstaler Alpen, die Oberösterreich mit der Steiermark verbinden. Der ursprüngliche, zweireihige Verkehrstunnel wurde renoviert und ein zweiter, neuer Tunnel gebaut. Jetzt Teil der A9 -Pyhrn-Autobahn, wird er von rund 18.000 Fahrzeugen täglich benutzt.

Eine einstürzende Scheune wurde durch ein neues Gebäude ersetzt: es befindet sich auf demselben Gelände, hat die gleiche Größe und  Form und besteht aus den gleichen Materialien. Kupferverkleidete Öffnungen zeichnen jede Einheit aus.

Im Januar 2017 wurde ein ikonischer neuer Turm - das Mærsk-Gebäude - in Anwesenheit von Königin Margarethe eingeweiht: ein weiteres wichtiges Wahrzeichen der Skyline von Kopenhagen. Architekten C.F. Møller erklären ihr Design, das von durchgehenden, gekrümmten Bändern aus vertikalen Sonnenschutzsystemen aus Kupfer charakterisiert wird.

Die Erneuerung eines bemerkenswerten Reservoirs aus dem 19. Jahrhundert in der polnischen Stadt Breslau wird durch einen neuen Eingangsbereich mit einer Kupferhaut und einer innovativen 'Wasserdrucker’-Skulptur zelebriert, wie ihre Designer ART FM erklären.

Der Verkehrsknotenpunkt Lahti befindet sich im Herzen der Stadt, wo der gesamte öffentliche Verkehr zusammen kommt. Das Gebiet in der Nähe der Eisenbahn, wo sich der Verkehrsknotenpunkt befindet, war im Jahre 2012 Gegenstand eines Architekturwettbewerbs. Basierend auf den Ergebnissen wird die Gegend in eine neue Wohn- und Bürolandschaft verwandelt.

Die Suvela Kapelle wurde vom Espoo Kirchengemeindeverbund in Auftrag gegeben und wird gemeinsam vom Espoo Kirchengemeindeverbund, dem schwedischen Pfarrbezirk Espoo und der Stadt Espoo genutzt, um die gesamte Gemeinde von Suvela zu betreuen. Sie ist ein multifunktionales Gebäude, das den Menschen der Gemeinde, unabhängig von ihrer religiösen Zugehörigkeit, einen Raum für ihre vielen unterschiedlichen Aktivitäten und Bedürfnisse bietet.

Diese faszinierende Kupfertrommel, die über einer offenen Bühne schwebt, belebt den Stadtplatz von Trondheim, Norwegen, der nachts zu einer animierten Lichtquelle mutiert. Die Designer HUS arkitekter AS erklären das Projekt.

Die Kupferarbeiten, die von Roles Broderick am Walmer Yard durchgeführt wurden, folgen der einzigartigen Charakteristik der vier Häuser und betonen die haptische Natur der Materialien und der Handwerkskunst, die das gesamte Projekt ausmacht.

Ein neues Rathaus, Teil der Stadtsanierung der Stadt Gembloux. Das neue kupferverkleidete Gebäude wurde in das alte Stadtzentrum "transplantiert".

Das neue Lehr- und Konferenzgebäude - bekannt als „The Curve“ – formt als Teil eines ausgezeichneten Designs eine einzigartige Umgebung im Zentrum der Universität Teesside - darunter umfangreiche öffentliche Bereiche, Kunst und Beleuchtung. Dieses neue "Campus Herz" ist ein Vorbild für jede neue Universität im Land oder in Europa.

Inspiriert durch das Flatiron Building in New York, entwarfen Badia Berger Architekten ein ungewöhnliches Gebäude, das 86 Wohnungen zusammen mit einigen Geschäften umfasst. Das Gebäude, das sich in einer sich schnell verändernden Umgebung im Nordosten von Paris befindet, bietet seinen Bewohnern einen privilegierten Lebensstil.

Das Apartmentgebäude befindet sich in einer sehr attraktiven Lage von Prag 6, in der Nähe der U-Bahnstation Hradčanská. Das Wohnhaus und die ehemalige Stallungen, die im Hof gelegen sind, wurden 1912 von Architekt Antonín Hulán gebaut.

Villa Måsholmen ist ein Wohnprojekt, das für eine Familie als Rückzugsort auf einer Insel im Archipel von Stockholm, Schweden, gebaut wurde.

Der Gewinnerentwurf von Dixon Jones für die erste Phase der Said Business School wurde im Jahr 2001 abgeschlossen. Das Büro wurde später beauftragt, die zweite Phase zu entwerfen, die im Jahr 2012 abgeschlossen wurde. Die neue Erweiterung für den Garden Room wurde im Jahr 2017 abgeschlossen.

Der neu eröffnete Terminal am internationalen Flughafen Johannes Paul II Krakau-Balice ist einer der wichtigsten Bestandteile des Flughafenausbauprojekts, das zum Ziel hat, die Passagierkapazität des Flughafens auf 8 Millionen pro Jahr zu erhöhen.

Die Restaurationmaßnahme beim Dachsystem des Königlichen Klosters von Santa María de Guadalupe bestand darin, die alte Dacheindeckung zu ersetzen, d.h. die alten Dach-Membrane, die darunterliegende Isolierung und einige Dachzubehörteile zu entfernen. Außerdem sollte eine Stehfalz-Kupfer-Dacheindeckung mit einer kompletten darunterliegenden Isolierung, sekundären Abdichtungsschichten und Holzeindeckung installiert werden.

Die Residenz "Villa 3 Birken", erbaut 1960, liegt auf einem Hügel in den Dolomiten. Die neue Erweiterung ergänzt den Bau um sechs Ferienwohnungen sowie weitere funktionale Bereiche und Gemeinschaftsräume. Die Fassade öffnet sich v-förmig aus der völlig geschlossenen Nordfassade zur verglasten Südfassade, die zur Sonne ausgerichtet ist und einen Panoramablick auf die Dolomiten bietet.

Das Projekt basierte auf der Renovierung des Caimi-Schwimmbads in Mailand, entworfen von Ingenieur Secchi im Jahr 1939, das Jahrzehnte der Vernachlässigung und Verlassenheit erlitten hatte. Im Jahr 2013 erhielt die Fondazione Pier Lombardo die Chance, den ganzen Komplex wiederzubeleben und nannte ihn in "Geheimnisvolle Bäder" um.

Auf einem dreieckigen Gelände gelegen, ist Salesian House ein neues Gemeinschaftshaus für die Salesianer von Don Bosco, bestehend aus zwei 3-stöckigen Flügeln mit Unterkünften, die sich jeweils seitlich eines verglasten Haupteingangs befinden.

Das Chamberlain Studentenwohnheim befindet sich im Naturschutzgebiet Edgbaston und ist eine wichtige Ergänzung der Studentenwohnheime der Universität Birmingham im Vale Village. Die Vale Landschaft wird unter Grade II im Register der Parks und Gärten von historischem Interesse aufgeführt.

Die Mondeville Media Bibliothek ist ein öffentliches Gebäude, das den öffentlichen Raum in unterschiedlichen Bereichen verbindet und artikuliert. Das Grundstück grenzt im Südosten an eine große Sporthalle und einen Parkplatz und im Südwesten an den Schnellstraßenring. Die Nord-Ost- und Nord-West-Seiten grenzen an ein grüneres Stadtbild. Lärm, der durch den Schnellstraßenring verursacht wird, war bei dem Projekt ein wichtiges Thema.

Eine Kupfer-goldene Legierung - angewendet als ein durch und durch modernes Material für einen Firmensitz - avisiert die Ablösung der alten Schwerindustrie im Ruhrgebiet durch neue Hightech-Unternehmen. Das kürzlich fertiggestellte Gebäude steht im Mittelpunkt einer Wiederbelebung eines Geländes, das früher zur Stahlproduktion in Dortmund genutzt wurde.

Das neue kupferverkleidete Sopot Zentrum ist ein Komplex aus vier Gebäuden, die als Bahnhof, Einkaufszentrum, Hotel und Bürofläche fungieren.

Dieses elegante Boutique-Hotel in Madrid, genannt B & B Puerta del Sol Hotel, befindet sich in einem Gebäude aus dem 20. Jahrhundert in der unverwechselbaren Straße "Calle Montera", in einem der lebendigsten und bezaubernsten Viertel Madrids.

Mit der Eröffnung des neuen Experimentariums in Hellerup, Kopenhagen, erleben die Besucher eine völlig neue architektonische Kulisse, die sich auf Wissenschaft und Technik fokussiert - von der Darstellung der Fluiddynamik an den Fassaden bis hin zur spektakulären Helix-Treppe - einer glänzenden Ikone -, auf die die Gäste direkt nach Passieren des Haupteingangs treffen.

Trotz einer einfachen Entwurfsform aus drei miteinander verbundenen Rechtecken, zeigt dieser große Designerstore inklusive Café in Jönköping, Schweden, eine starke Präsenz durch seine architektonische Form und die gestochen scharfen Details. Architekt Johan Özmen von ARKITEKTHUSET erzählt uns mehr.

Bei diesem Projekt geht es um die Neugestaltung des Esselunga Supermarktes der Viale Papiniano in Mailand: ein dreistöckiges Gebäude aus dem Jahr 1970.

Der Geheime Garten in Sant Andreu de Llavaneres (Barcelona, Spanien) wurde mit einer architektonischen Strategie konzipiert, die immer in den Werken von Artur Bossy präsent ist. Die Strategie besteht darin, die Landschaft und ihre Umgebung zu vereinen und dem Gebäude, seinen Bewohnern und der Landschaft eine harmonische Koexistenz zu ermöglichen, wobei die bioklimatische Architektur der rote Faden für all diese Elemente ist.

Eine dramatisch abgerundete Fassade, die mit blau-grünen Schichten aus vorpatiniertem Kupfer verkleidet ist, avisiert den neuen Campus für die Anglia-Ruskin-Universität in Cambridge, wie Richard Murphy Architects erklären.

Studio Gardoni Architektur gewann mit dieser wichtigen Einrichtung für die kleine Stadt Chamonix und für die herrliche Landschaft des Tales einen Architekturwettbewerb im Jahr 2012. Es ist ein Gebäude, das optimal in seine Umgebung  passt.

Das Kesselhaus-Projekt für Royal Holloway, Universität London, ist ein neuer Café-Pavillon und Veranstaltungsraum im Hof eines bestehenden, denkmalgeschützten Gebäudes. Das Projekt beinhaltet auch die Sanierung des ursprünglichen Stallgebäudes in eine Toilette und einen Servicebereich.

Die Zinnschmelze, als Teil der ehemaligen New-York Hamburger Gummi-Waaren Compagnie, wurde ca. 1876 erbaut, mehrfach für unterschiedliche Nutzungen umgebaut und saniert und zuletzt als Kulturzentrum mit einem weit gefächerten Veranstaltungsprogramm genutzt.

Detailliertes Konzept für die konservative Restaurierung, Renovierung und Erweiterung des historischen, kulturellen und Naturerbes beim Montevergine Sanktuarium, Mercogliano, Avellino, Italien. Im Februar 2013 wurde das konservative Restaurierungsprojekt für das historische Montevergine Sanktuarium an den Architekten Luigi Picone vergeben und daraufhin von der Oberaufsicht von Salerno und Avellino und von der Gemeinde Mercogliano (Av) genehmigt. Im Jahr 2015 wurden die Arbeiten von der regionalen Partenio Parkverwaltung an A.I.T. Salvatore Ronga s.r.l. vergeben.

Während des Altertums war die Ausübung von Sport ein untrennbarer Teil der Erziehung der Griechen und Römer: der römische Dichter Juvénal weist in seinem «mens sana in corpore sano» darauf hin, dass die damaligen Sportdisziplinen in der Erziehung und Ausbildung der Menschen berücksichtigt wurden.

Wenn Sie diese Seite nutzen, gestatten Sie den Gebrauch von Cookies. Erfahren Sie mehr dazu unter diesem link.

Akzeptieren