Artikel

Copper Architecture Forum Magazin 41/2016 erschienen

KUPFER IN ALL SEINEN FORMEN

Wie üblich stellt diese Ausgabe einige der besten Architekturprojekte aus ganz Europa vor. Sie zeigt die reiche Vielfalt an Oberflächen, die Kupfer und seinen Legierungen für zeitgenössisches Design liefern können - ob golden, braun, grün oder blau; Kupfer ist ein lebendiges Material, das sich in der lokalen Umgebung weiterentwickelt. Aber das Hervorstechendste unserer elf Projekte ist der Reichtum der verschiedenen, manchmal innovativen Ansätze und die Art und Weise, wie Designer heute Kupfer verwenden.

Wir beginnen mit einer mehrschichtigen, perforierten Kupfertrommel: dem Mittelpunkt von Trondheims zentralen Platz (Seiten 4-5). Tageslicht spielt auf seiner von Hand patinierten Oberfläche und verleiht diesem schwebenden Dach eine wahre Pracht; in der Nacht wird es zu einer in sich leuchtenden Augenweide. Transparenz ist auch der Schlüssel zu einem neuen Kulturzentrum in Korsika (Seiten 6-11). Hier schützt ein Schleier aus einer Kupferlegierung das Gebäude vor der Sonne und erzeugt dadurch wechselnde Perspektiven von Innen und Außen.

In der finnischen Kupferstadt Pori schafft das Material eine monolithische Festigkeit, die den breiten Weiten der Verglasung und der Balkone auf einem markanten Wohnturm entgegensetzt wirkt (Seiten 12-13). Ein Pariser Wohnblock (Seiten 14-17) nimmt, obwohl er seine Typologie teilt, eine andere Haltung ein, indem er stattdessen eine Kupferlegierung in hoch strukturierten, geschoßhohen Platten verwendet und dann die Textur mit Materialperforationen hinzufügt. Geschoßhohe Paneele aus Kupfer definieren auch das neue Rathaus von Gembloux (Seiten 18-21), aber hier fließt das Material weiter über Dächer und bildet eine komplette Außenhaut.

Obwohl Kupfer ein intrinsisch dünnes Material ist, kann es, wenn es als Entwurf betrachtet wird, einen massiven Charakter annehmen. Dies wird durch eine neue Erweiterung des Gerichtsgebäudes (Seiten 22-23) verdeutlicht, die das verrottete Mauerwerk seiner historischen Nachbarschaft respektiert und unterwirft. Die Beziehung zwischen Alt und Neu ist eine der wirklichen Stärken von Kupfer. Dies wird durch eine moderne Intervention an ein historisches polnisches Wasserwerk - jetzt das Wassermuseum der Hydropolis - gezeigt (Seiten 24-27). Hier sitzt natürlich perforiertes Kupfer neben den animierten Wasserskulpturen, die das neue Leben des Gebäudes bestimmen.

Als nächstes gehen wir nach Innen: effektive Gebäude in Gebäuden. Red Bulls Berliner Aufnahmestudio (Seiten 28-31) ist ein skulpturales Objekt in einem redundanten Kraftwerk, das aus horizontalen Kupferbändern besteht, die den dazwischenliegenden Raum neu definieren. Wunderschön gearbeitete Messing-Installationen wurden ähnlich eingesetzt und haben damit eine neue Identität für ein Büro in London geschaffen (Seiten 32-33).

Herzog & de Meuron haben durch einen dezenten Anbau mit einer Kupferbedachung ein Museum in Colmar, Frankreich, (Seiten 34-37) auf eine zeitlose Art  umgestaltet. Im Gegensatz dazu ist unser letztes Projekt, ein Designergeschäft in Schweden (Seiten 38-39), unverschämt modern. Die Kupferlegierung wird sowohl an Wand- als auch an Dachebenen eingesetzt, wobei eine rigorose Detaillierung und eine gemeinsame Ausrichtung die Kontinuität der Metallhaut betont.

Wir hoffen, Sie genießen diese Ausgabe des Kupfer-Architektur-Forum, aber wir wollen das Magazin immer weiter verbessern. Bitte teilen Sie uns Ihre Meinung mit und beteiligen Sie sich an  unserer Umfrage auf der Website von copperconcept.org - und danke an diejenigen von Ihnen, die dies bereits getan haben.

Schließlich noch ein Aufruf zur Einreichung von Beiträgen zum Europäischen Kupfer in Architektur Award 2017 - eine Sammlung der  besten zeitgenössischen Architektur mit Kupfer. Um mehr zu erfahren, besuchen Sie copperconcept.org

 

Bestellen Sie Ihre kostenlose Druckversion: CAF Anmeldung

Downloaden Sie das iBook für Ihr iPad oder lesen Sie online: CAF 41/2016 online

Interne Links: 
Teilen: 
Copper Architecture Forum Magazin 41/2016 erschienenCopper Architecture Forum Magazin 41/2016 erschienenCopper Architecture Forum Magazin 41/2016 erschienenCopper Architecture Forum Magazin 41/2016 erschienenCopper Architecture Forum Magazin 41/2016 erschienenCopper Architecture Forum Magazin 41/2016 erschienenCopper Architecture Forum Magazin 41/2016 erschienenCopper Architecture Forum Magazin 41/2016 erschienenCopper Architecture Forum Magazin 41/2016 erschienenCopper Architecture Forum Magazin 41/2016 erschienenCopper Architecture Forum Magazin 41/2016 erschienenCopper Architecture Forum Magazin 41/2016 erschienen

Wenn Sie diese Seite nutzen, gestatten Sie den Gebrauch von Cookies. Erfahren Sie mehr dazu unter diesem link.

Akzeptieren