Artikel

Copper Architecture Forum Magazin 42/2017 erschienen

SICH ENTWICKELNDE KUPFER-ARCHITEKTUR

Die Oberflächenvielfalt, die Kupfer und seine Legierungen heute bieten, ist größer denn je. Es ist wichtig, den lebendigen Charakter des Materials und sein sich veränderndes Erscheinungsbild, ausgelöst durch die unmittelbare Umgebung, zu würdigen. In dieser und zukünftigen Ausgaben wollen wir anhand der präsentierten Projekte die Veränderungen im Laufe der Zeit zeigen. Weitere Projekte finden Sie auch unter copperconcept.org.

Craig Casci (GRID Architects, London), Maxime Enrico (LAN, Paris), Ebbe Waehrens (BBP ARKITEKTER, Copenhagen) and Ville Hara (Avanto Architects, Helsinki).

Bekanntgabe der Finalisten 2017

Acht sehr unterschiedliche Projekte aus ganz Europa wurden für den European Copper in Architecture Award 2017 nominiert. Dieser Artikel gibt eine Vorschau auf die Finalisten und einen Einblick in den Beurteilungsprozess.

Museum of Art, Ahrenshoop, Germany, photo: Christian Richters/KME February 2014, Material: Brass

Oberflächenentwicklung von Elementen aus Kupfer und Kupferlegierungen

Ein neues Feature auf unserer Website zeigt die Oberflächenentwicklung von Kupfer- und Kupferlegierungselementen an Gebäuden an verschiedenen Standorten in ganz Europa.

Finnland: neue Innenraumhygiene-Leitlinien setzen auf antimikrobielles Kupfer

Finnland hat neue Leitlinien für die Innenraumhygiene für Neubau- und Renovierungsprojekte herausgegeben, die Kupfer als "bekanntestes und wirksamstes antimikrobielles Material" beschreiben.

Bewerben Sie sich um den European Copper in Architecture Award 2017

Fristverlängerung: Sie können noch bis zum 12. Mai 2017 Ihr Projekt einreichen.

Alle zwei Jahre zeichnet eine renommierte Jury bekannter Architekten und Designer beispielhafte und innovative architektonische Anwendungen aus, die durch Kupfer oder seine Legierungen einen ganz besonderen Charakter bekommen.  Ab sofort können sich interessierte Architekten um den „European Copper in Architecture Award 2017“ bewerben.

Copper Architecture Forum Magazin 41/2016 erschienen

KUPFER IN ALL SEINEN FORMEN

Wie üblich stellt diese Ausgabe einige der besten Architekturprojekte aus ganz Europa vor. Sie zeigt die reiche Vielfalt an Oberflächen, die Kupfer und seinen Legierungen für zeitgenössisches Design liefern können - ob golden, braun, grün oder blau; Kupfer ist ein lebendiges Material, das sich in der lokalen Umgebung weiterentwickelt. Aber das Hervorstechendste unserer elf Projekte ist der Reichtum der verschiedenen, manchmal innovativen Ansätze und die Art und Weise, wie Designer heute Kupfer verwenden.

Davide Vignati is the winner of the iPad mini by voting at the Public Choice of "Copper in Architecture" award.

Und der Gewinner des iPad ist .....

Davide Vignati aus Italien hat beim öffentlichen Voting für seinen Favoriten beim "Copper in Architecture" Award ein iPad Mini gewonnen.

Copper in the Home 2016

Internationaler Design-Preis "Copper in the Home" 2016 ausgeschrieben

Das italienische Kupferinstitut ruft zum inzwischen sechsten Mal zu dem internationalen Design-Wettbewerb "Copper and the Home" auf, der sich insbesondere an junge Designer und Studenten richtet, die Objekte und Kreationen aus Kupfer und Kupferlegierungen fertigen und sich durch innovative ästhetische und funktionale Elemente auszeichnen. Für den aktuellen Wettbewerb können bis zum 30. September Arbeiten eingereicht werden.

Copper Makes Healthier Homes

Kupfer hält Ihr Heim gesund

Der weltweit erste umfangreiche Einbau von antimikrobiellen Kupferoberflächen in Wohnhäusern erfolgte in Reims, Frankreich.

Copper Architecture Forum magazine 39/2015 published

Copper Architecture Forum Magazin 39/2015 erschienen

KUPFER-ARCHITEKTUR UND VIELFALT

Diese Ausgabe enthält die Ergebnisse des European Copper in Architecture Awards 2015. Wir möchten diese Gelegenheit nutzen, um allen denjenigen, die Auszeichnungen erhalten haben oder in die engere Wahl gekommen sind, zu gratulieren und danken allen, die mitgemacht haben.

Architectural Awards Results Announced

Image: Jens Markus Lindhe

Gewinner des 17. Architekturwettbewerbs bekannt gegeben

Die Gewinner des 17. European Copper in Architecture Awards 2015 wurden soeben bekannt gegeben: Das Europäische Kupferinstitut als Ausrichter des Awards informiert online mit Videos von den Preisträgern, darunter Architekten-Interviews, mit einer Social Media Kampagne unter dem Campaign hashtag #CopperAwards2015, einer Awards-Broschüre und Berichterstattung in der aktuellen Ausgabe der Copper Architecture Forum Magazin - alles verfügbar via copperconcept.org/awards.

Awards Shortlist Announced

Europäischer Kupfer-Architekturwettbewerb: Kunstmuseum Ahrenshoop in der engeren Wahl!

Ein international besetztes Architektenteam hatte die Qual der Wahl und hat aus insgesamt mehr als 50 Einreichungen aus 17 Ländern zehn architektonisch hochwertige und überzeugende Projekte ausgewählt, die Kupfermaterialien zeitgemäß einsetzen und damit in die Endausscheidung um den diesjährigen European Copper in Architecture Award gekommen sind. Neben der Beurteilung durch die Fachjury wird auch ein Publikumspreis ausgelobt. Noch bis zum 30. August kann man dazu hier auf copperconcept.org abstimmen.

Copper Architecture Forum 38/2015

Copper Architecture Forum Magazin 38/2015 erschienen

KUPFERPERSPEKTIVEN

Eine der Stärken dieses Magazins ist es, Perspektiven der unterschiedlichsten architektonischen Ansätze rund um das Material Kupfer zu präsentieren.

Internationaler Design-Preis "Copper and the Home 2014" verliehen

Internationaler Design-Preis "Copper and the Home 2014" verliehen

RUND 200 KUPFER-PROJEKTE ALLER STILRICHTUNGEN EINGEREICHT

Deutsche Designer erhalten besondere Belobigungen

Bereits zum fünften Mal hat das italienische Kupferinstitut nun talentierte junge Designer und Architekten aus der ganzen Welt für Ihre Arbeiten mit Kupferwerkstoffen ausgezeichnet. Präsentiert wurden Projekte, die ein Vielzahl von Anwendungen von Kupfer und Kupferlegierungen in innovativer und kreativer Gestaltung umgesetzt haben: angefangen bei Gegenständen für die Inneneinrichtung bis zu Hilfsmitteln zur Rehabilitation von Patienten mit psycho-motorischen Dysfunktionen. Die ersten Plätze bleiben diesmal fest in italienische Hand:  in der Kategorie „Professionell“ darf sich die italienische Designerin Liuba Campolo mit ihrem Projekt „Cover – Come Verde Rame“ freuen, während bei den Studenten Renato Gregorio Scicchitano vom Istituto Superiore per le Industrie Artistiche (I.S.I.A.) in Rom der erste Preis für sein Projekt „Igea – Tornare a Casa“ verliehen wurde. Eine besondere Belobigung ging dabei auch an Saskia Hübner von der Fachhochschule Münster für Ihr Projekt „0,005%“.

Europäischer Architekturwettbewerb ausgeschrieben

Es können nun Ihre Beiträge für den 17. Europäischen Copper in Architecture Awards 2015 eingereicht werden - ein Vorzeigeprojekt für Architekten, die ihre außergewöhnlichen architektonischen Lösungen mit Kupfer und seinen Legierungen einem internationalen Publikum präsentieren möchten. Der letzte Abgabetermin für die Wettbewerbsbeiträge ist der 30. April 2015 (Downloaden Sie hier Ihr Anmeldeformular).

Wenn Sie diese Seite nutzen, gestatten Sie den Gebrauch von Cookies. Erfahren Sie mehr dazu unter diesem link.

Akzeptieren